Samstag, 30. September 2017, 12 bis 22 Uhr

500 Jahre Reformation – Das Fest am Rathausplatz


Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Reformation ist das Fest der Evangelischen Kirchen in Österreich auf dem Wiener Rathausplatz.
Am Samstag, 30. September, wird von 12:00 bis 22:00 Uhr gesungen, gespielt, gelesen, gejazzt, getrommelt, gelacht und diskutiert. Auch große Chöre und Bläserensembles garantieren für den guten Ton und volle Klangstärke. Und in 38 Pagoden-Zelten präsentieren sich die Evangelischen Kirchen und die Diakonie mit ihren Themen und Einrichtungen. Ein vielfältiges Programm wird auf der Festbühne, zwei weiteren Bühnen und bei Spielstationen für Kinder und Jugendliche im Rathauspark geboten. Für spannende Unterhaltung ist gesorgt!

Wer mag, kann auch die zahlreichen Angebote zum Mitmachen und zum Gespräch nutzen oder sich auf der Chill-Wiese erholen. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei! Gut zu wissen für das Programm auf der Festbühne: In jedem der drei Themenblöcke – Bewahrung der Schöpfung, Gerechtigkeit und Frieden – gibt es wiederkehrende Elemente. Musik, Kurzfilme, Interviews, sogenannte Provokationen und Aktionen sowie geistliche Impulse wechseln sich jeweils ab. Und in jedem Block sprechen MutmacherInnen wie z.B. Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee aus Liberia, EU-Parlamentarier Sven Giegold oder Klaus Vogel von SOS Mediterannée und Friedensaktivistin Sumaya Farhat-Naser zu uns. SchülerInnen der Evangelischen Schulen in Wien und Kindergartenkinder bauen ein großes „Reformobil“, das sich am Rathausplatz erstmals in Bewegung setzt. Und: Ein eigens für das Fest komponiertes Musical wird von Kindern uraufgeführt. Außerdem lädt Liedermacher Reinhard Horn alle Kinder ein, mit ihm zu singen und aufzutreten. Der weltweit einzigen LKW-Konzertorgel werden beschwingte Melodien entlockt, über die das Publikum abstimmen kann – und noch vieles mehr geschieht tagsüber auf dem Rathausplatz, im Rathauspark und auch im Rathauskeller. Ab 19:30 Uhr führt Regisseur und Schauspieler Karl Markovics durch das Abendprogramm. Dann liegt unter dem Titel Sound of Heaven Musik in der Luft. Stichworte wie: Bach goes Beirut, Path of Love, Gospel, Da Blechhauf’n und Jazz warten auf die Gäste des Festes, das um 22:00 Uhr mit einem Abendsegen endet.